MÜHLENBISTRO ELTEN

 

Geschichte der Mühle

Die Mühle auf dem Möllenbolt,  genannt "Gerritzens Mühle“, ist eine aus dem Jahre 1846 stammende Holländerwindmühle. 1990 wurde die Kornwindmühle nach umfangreichen Renovierungsarbeiten wieder hergestellt und 1995 erfolgte dann die Einweihung des Mühlenhauses. Das Rheinische Amt für Denkmalpflege bestätigt, dass in diesem Monument die Verbindung von alter Bausubstanz mit neuem Material voll gelungen ist. Hier wird nun wieder Korn gemahlen und demonstriert, wie die Müller früher gearbeitet haben. Unter den Mühlen des Rheinlandes trägt sie die Nr 1.

Wenn Sie die Mühle besichtigen möchten, haben Sie mehrere Möglichkeiten:
Eine Besichtigung der Mühle ist sonntags zwischen 13.00 und 16.00 Uhr möglich. Der engagierte Müller und seine Lehrlinge freuen sich, ihre Gäste über die Architektur und Funktionsweise der Mühle zu informieren. Mit etwas Glück und genügend Wind in den Segeln drehen sich dann die Mühlenflügel.


Außerhalb dieser Zeiten kann eine separate Mühlenführung oder eine Besichtigung im Rahmen einer Themenführung des infoCenterEmmerichs stattfinden.

Die Führung dauert 60 Minuten und kostet 45,- € pro Gruppe. Vereinbarung für eine Besichtigung: infoCenterEmmerich, Rheinpromenade, 46446 Emmerich am Rhein, 02822-931030, infocenter@Stadt-Emmerich.de.